Bubble Tea selber machen

Bubble Tea einfach selber machen – das Trendgetränk nach Hause holen

Bubble Tea ist wieder der Trend schlechthin, doch wer sich ungern in eine lange Schlange stellen möchte, um sich einen Becher davon zu kaufen, für den habe ich gute Nachrichten. Bubble Tea kann man ganz einfach selber machen! DIY quasi, unkompliziert und von Zuhause aus. 

Was brauche ich?

Wie der Name schon verrät, ist die Grundzutat von Bubble Tea ganz einfach Tee! Klassisch wird hier Schwarztee, Grüntee oder Jasmintee genutzt, aber man kann im Grunde jede Teesorte dafür nehmen, ganz nach persönlicher Vorliebe. 

Die zweite Komponente ist der Sirup oder das Pulver, denn das bringt die Süße. Von Kiwi über Litschi bis hin zu Erdbeere oder Maracuja ist alles vertreten, und als nicht-fruchtige Varianten gibt es Karamell, weiße Schokolade, Brown Sugar und und und – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Pulver gibt es beispielsweise aus Taro, eine südostasiatische Pflanze ähnlich einer Süßkartoffel, die nussig-süß schmeckt und eine leicht lila Färbung hat. Pulver werden hauptsächlich bei Milchtees verwendet.

Jetzt aber zum wichtigsten: die Bobas, bzw. das Topping. Gängig sind hier die sogenannten Popping Bobas, also Perlen mit Fruchtsaft-Füllung in jeder erdenklichen Geschmacksrichtung, die traditionelle Variante von Tapioka-Perlen aus Maniok-Stärke, die vorgekocht sind, zerkaut werden müssen und in ihrer Konsistenz an Gummibärchen erinnern und Jellies aus Nata de Coco, die eine ähnliche Konsistenz wie sehr fester Wackelpudding haben. Auch die Jellies und Tapioka-Perlen werden in Fruchtsaft oder Sirup eingelegt, sodass auch hier alle Geschmäcker möglich sind. Natürlich gibt es auch andere Topping-Varianten, der Kreativität kann hier freien Lauf gelassen werden.

Die Zubereitung – Anleitung zum Selbermachen

Bubble Tea selber machen geht einfach und schnell, also keine Angst vor DIY (Do it Yourself, zu deutsch: selbermachen). 

Zunächst muss der Tee, die Basis des Bubble Teas, zubereitet werden. Dafür wird er aufgekocht und ziehen gelassen – je nach Tee unterschiedlich lang und mit unterschiedlich heißem Wasser. Je nach Vorliebe lässt man dann den Tee abkühlen für kalten Bubble Tea oder nutzt den warmen Tee für die Weiterverarbeitung. 

Möchte man Tapioka-Perlen in seinem Bubble Tea haben, dann muss man auch diese vorkochen. Das dauert zwischen 15 und 20 Minuten, je nachdem, wie viel Tapioka ihr gleichzeitig machen möchtet. Nach dem Kochen werden die Perlen in Sirup eingelegt, damit sie einen wunderbar süßen Geschmack erhalten. Traditionell wird hier Brown Sugar Sirup verwendet. 

Nun geht es ans Eingemachte: die Zutaten richtig zusammenbringen, damit man Bubble Tea zuhause genießen kann. Es empfiehlt sich meistens, zunächst Tee und Sirup oder Pulver und wahlweise Milch ins Gefäß zu geben und kräftig zu rühren, damit sich alles gut auflöst. Am besten vermengt sich alles, wenn der Tee noch warm ist. Dann werden wahlweise Eiswürfel hinzugegeben, wenn der Bubble Tea kalt sein soll. Zu guter Letzt kommen die Perlen dazu, die automatisch nach unten sinken, da sie vergleichsweise schwer sind.

Sobald man alles im Glas hat, nur noch umrühren und mit einem breiten Strohhalm genießen. Fertig! Die Grundzubereitung kann wahlweise variiert werden mit verschiedenen Tees, Sirups, Toppings, oder anhand der Temperatur. Grundsätzlich gilt nur: Tee + Sirup oder Pulver + Perlen bzw. Topping = Bubble Tea!

Aber moment, höre ich da schon die Rufe aus der letzten Reihe, woher bekomme ich denn die Zutaten für Bubble Tea? 

Wie macht man Bubble Tea zu Hause? Bubble Tea DIY Kit!

Tatsächlich ist es leichter als vielleicht angenommen, an alle Zutaten zu kommen, die man für den perfekten Bubble Tea zu Hause braucht. Hier in unserem Online-Shop bekommt ihr alles, was ihr benötigt. Und das schöne daran? Sobald ihr einmal alles habt, könnt ihr mischen wie es euch beliebt! Zudem bekommt ihr natürlich auch Rezepte gleich mitgeliefert, damit ihr wisst, wie ein gutes Mischverhältnis entsteht – nicht zu süß, sondern herrlich erfrischend. 

Damit ist ein DIY Kit für Bubble Tea natürlich auch eine super Geschenkidee, vor allem für Familie und Freunde, die man dazu bewegen möchte, etwas Neues auszuprobieren!

Sirup und Bobas gibt es in allen Geschmacksrichtungen und beim Zusammenstellen eines Rezepts könnt ihr kreativ sein. Wenn euch der Sinn nach etwas Außergewöhnlichem steht, dann probiert doch beispielsweise einmal, verschiedene Boba-Sorten zu vermischen, dann werdet ihr mit jeder neuen Perle überrascht, welchen Geschmack ihr bekommt. Oder einfach mal den Tee wechseln und euch von etwas Neuem begeistern lassen!